Scroll Top Button

Diagnose & Leistungen

Wir behandeln Sie individuell, mit einem ganzheitlichen Programm, das auf Sie und Ihre Beschwerden abgestimmt ist. Wir sagen Ihnen, was wir für notwendig halten. Unsere Basis ist solides Fachkönnen, wissenschaftliche Erkenntnisse der Physiotherapie und eine gehörige Portion Erfahrung. Diese verbinden wir mit den wirtschaftlichen Gegebenheiten, so dass Sie den größtmöglichen Nutzen aus unserer Behandlung erhalten.

Wir besprechen mit Ihnen, was wir machen sollen und welche gemeinsamen Ziele wir haben.
Wir möchten, dass es Ihnen besser geht! Wir werden gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Arzt daran arbeiten.

Icon

Allgemein

Hier finden Sie unser allgemeines Therapieangebot mit einer kurzen Erklärung, wenn Sie die jeweilige Rubrik anklicken. Bei manchen Kategorien finden Sie auch die jeweiligen Physiotherapeuten, die innerhalb unserer Praxis in dem Bereich spezialisiert sind.

Klicken Sie auf die jeweilige Kategorie, um mehr zu erfahren und Ihre Therapeuten anzuzeigen

  • Atemtherapie

    Schließen

    Ziel der Atemtherapie ist die bestmögliche Wiederherstellung und Erhaltung einer uneingeschränkten Atmung. Die Behandlungstechniken und Maßnahmen werden befundorientiert an den funktionellen Problemen des Patienten eingesetzt. Eine spezielle Form der Atemtherapie ist die Reflektorische Atemtherapie. Sie beeinflusst die Form des Atembewegungsablaufes durch gezielte Reizsetzungen aus der Wärmetherapie, der manuelle Therapie und der Atemgymnastik. Mittels Druck-, Schmerz- und Dehnungsreizen wird eine nervöse Steuerung stimuliert, wodurch es zu einer unwillkürlichen Veränderung des Atembewegungsablaufes kommt. Daraus ergibt sich, dass die Reflektorische Atemtherapie den Menschen in seiner Gesamtheit behandelt.

    Ihre Therapeuten

    Joachim Glunz

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Ingeborg Reitemeier

    Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Andrea Loose

    Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Patric Herrmann

    Physiotherapeut, Lymphtherapeut

    E-Mail: herrmann@physiomed-pb.de

    Madeleine Geisen

    Physiotherapeutin B.Sc.

    E-Mail: geisen@physiomed-pb.de

  • Cranio-sacrale Therapie

    Schließen

    Ihre Therapeuten

    Anja Bergelt

    Physiotherapeutin, Os­teo­pa­thin, Heilpraktikerin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Andrea Loose

    Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • Os­teo­pa­thie

    Schließen

    Osteopathie ist ein manuelles Untersuchungs- und Behandlungsverfahren für Bewegungsapparat, Organe und Gewebe im Körper. Der/Die Osteopath-In untersucht und behandelt die Bewegungsmöglichkeit all dieser Systeme manuell und sucht nach Bewegungseinschränkungen, die mit den Beschwerden des Patienten zusammenhängen können. (Quelle: http://www.osteopathie.eu/de/osteopathie/was-macht-ein-osteopath)

    Ihre Therapeuten

    Anja Bergelt

    Physiotherapeutin, Os­teo­pa­thin, Heilpraktikerin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • Beckenbodentherapie und Inkontinenztraining

    Schließen

    Training der Beckenboden-muskulatur wird angewendet bei Blasenfunktionsstörungen und Inkontinenz. Diese treten beispielsweise auf nach Unterleibsoperationen bei Frauen und Prostata-operationen bei Männern. Darüber hinaus ist das Beckenbodentraining als Rückbildungsgymnastik besonders wichtig nach der Geburt eines Kindes zur Therapie und Prophylaxe der vorgenannten Beschwerden.

    Ihre Therapeuten

    Vanessa Morris

    Physiotherapeutin, Manual-, Sporttherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: morris@physiomed-pb.de

    Ingeborg Reitemeier

    Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • Belastbarkeits- und Koordinationstraining

    Schließen

    Gezieltes Training führt zu einer Zunahme der Belastbarkeit von fast allen Strukturen des Bewegungsapparates und kräftigung des Gewebes. Dieses Training kann als präventive Maßnahme angefangen werden, oder wenn die akuten Beschwerden bei einer Erkrankung abgeklungen sind. Das Ziel ist den Körper "robuster" zu machen. Der Mensch kann allerdings mit Kraft allein wenig anfangen. Der Körper soll ebenfalls lernen wie er die Muskulatur gezielt einsetzen soll: Schulung der Koordination, eine der wichtigsten Säulen der Medizinischen Trainingstherapie. Ein Vielzahl von Übungen sorgen dafür, daß der Körper nicht nur kräftig, sondern auch mit schnellen Reflexen ausgestattet wird, die wiederum vielen Verletzungen vorbeugen.Dieses Training kann als Einzeltraining oder in Kleingruppen stattfinden.

    (Selbstzahlerleistung)

    Ihre Therapeuten

    Rainer Kirchhoff

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Patric Herrmann

    Physiotherapeut, Lymphtherapeut

    E-Mail: herrmann@physiomed-pb.de

    Vanessa Morris

    Physiotherapeutin, Manual-, Sporttherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: morris@physiomed-pb.de

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

    Schließen

    Arbeitgeber sind daran interessiert, gesunde und leistungsfähige Mitarbeiter zu haben. Krankenversicherungen sind daran interessiert, gesunde Mitglieder zu haben. Viele Betriebe und Versicherer unterstützen deswegen die Bemühungen von Mitarbeiter, die versuchen ihre Gesundheit bewusst zu optimieren. Die Betriebsphysiotherapie ist eine Spezialisierung in der Physiotherapie und kann diese Gesundheitsoptimierung begleiten. Viele Arbeitgeber sind bereits davon überzeugt, dass durch eine mitarbeiterfreundliche Arbeitssituation die Arbeitsmotivation steigt, die Krankheitstage gesenkt werden und dadurch eine Optimierung des Arbeitseinsatzes stattfindet. Erst die Erkenntnis, dass Physiotherapie nicht nur im Sport, sondern auch bei der Arbeit eine lohnende Investition ist, hat die Einsicht ermöglicht, dass fast in jeder kleinen, mittelgroßen und großen Firma betriebsphysiotherapeutische Beratungen sinnvoll sind. Wie kann ein Physiotherapeut für Ihre Firma tätig sein? Haltungs- und Bewegungsschulung von Mitarbeitern:Gesunde Arbeitsabläufe, sowie Sitzhaltungen, Arbeitshaltungen und Hebetechniken werden angelernt. Analyse des Arbeitsplatzes: Risikofaktoren für den Haltungs- und Bewegungsapparat werden bei den Arbeitsabläufen, den Arbeitsmitteln und der Arbeitsbelastung analysiert. Belastung / Belastbarkeitsanalyse: Das Verhältnis zwischen der Belastung durch die Arbeit und die Belastbarkeit der Arbeitnehmer wird analysiert. Re-Integration: Eine Betreuung bei der Neu-Eingliederung in die Arbeit nach langer Erkrankung oder Operation bewirkt, dass der Mitarbeiter optimal belastet wird. Workhardening: Gezieltes, arbeitsspezifisches Training steigert als präventive Maßnahme die Belastbarkeit und Einsatzfähigkeit der Mitarbeiter.

    Ihre Therapeuten

    Henk Jacobs

    Dipl. Physiotherapeut, MaHM (Health Management), Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: jacobs@physiomed-pb.de

    Anna Hilbig

    Physiotherapeutin B.Sc., Manual Therapeutin

    E-Mail: bartoldus@physiomed-pb.de

  • Bobath bei Erwachsenen

    Schließen

    Für Erwachsene mit neurologischen Störungen können drei Verfahren (Bobath, Vojta, PNF) als umfassende und ganzheitliche Behandlungsmethoden, angewendet werden. Die Behandlungsverfahren erleichtern Bewegungen, indem sie Bewegungsfühler (Proprio-zeptoren), Reflexe und Gleichgewichtsreaktionen stimulieren und in die Bewegungsaktivierung mit einbeziehen. Krankheitsbedingte Bewegungsmuster (z.B. Spastik) werden so gehemmt, physiologische Haltungen und Bewegungen angebahnt. Ziel: Bewegungskontrolle bei Erwachsenen (z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose, M. Parkinson, Querschnittslähmungen, Koordinationsstörungen, etc.)

    Ihre Therapeuten

    Andrea Loose

    Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Jennifer Otto

    Physiotherapeutin, Bobath-Therapeutin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Ingeborg Reitemeier

    Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Anja Bergelt

    Physiotherapeutin, Os­teo­pa­thin, Heilpraktikerin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD)

    Schließen

    Craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) ist ein Überbegriff für Funktionsstörungen zwischen Cranium (Schädel) und Mandibula (Unterkiefer). Die Physiotherapie hat das Ziel durch ganzheitliche Betrachtung des Bewegungsapparates eine Korrektur der Funktionsstörungen und der damit verbundenen Symptomen zu erreichen. Durch CMD verursachte Symptome können u.a. sein:

    • Fehlfunktionen beim Kauen, Schlucken, Knirschen oder Pressen und dadurch verursachte Zahnabnutzungen
    • eingeschränkte Kieferbeweglichkeit, z.B. Blockaden
    • Kopfschmerzen
    • Schwindel
    • Tinnitus.

    Ihre Therapeuten

    Rainer Kirchhoff

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Vanessa Morris

    Physiotherapeutin, Manual-, Sporttherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: morris@physiomed-pb.de

    Sabrina Nolte

    Physiotherapeutin, Manual Therapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: nolte@physiomed-pb.de

  • Cyriax Therapie

    Schließen

    In diesem Spezialbereich der manuellen Therapie steht die Weichteildiagnostik und –Therapie stark im Vordergrund. Zusätzlich zu den Gelenktechniken spielt die Mobilisation der Weichteilstrukturen (Muskulatur, Kapsel- Bandapparat, Faszien) eine zentrale Rolle. Die bekannteste Mobilisationsform in der Cyriax-Therapie ist die sogenannte Querfriktion (Deep friction). Bei der Cyriax-Therapie handelt es sich um eine spezielle Technik, durch die das Bindegewebe der behandelter Struktur beinflusst wird. Besonders bei der Beeinflussung des physiologischen Heilungsverlaufs akuter Verletzungen von Muskeln, Sehnen oder Bändern können diese Therapien als Teil der manuelle Therapie wirkungsvoll eingesetzt werden.

  • Elektrotherapie

    Schließen

    Ausgehend von dem Problem des Patienten behandelt der Physiotherapeut in der Elektrotherapie einzelne oder mehrere Körperteile mit unterschiedlichen Stromformen (galvanische, nieder- und mittelfrequente Ströme). Die Stromstärken und Frequenzen werden individuell und je nach Zeitpunkt der Behandlung innerhalb des Heilungsprozesses angepasst. Der Anwendungsbereich ist aufgrund der vielfältigen Wirkungen groß. Nutzen entfaltet die Elektrotherapie vor allem durch die Anwendung bei Schmerzen und z.B. bei Muskelschwäche (Athrophie) nach operativen Eingriffen (z.B. Kniegelenkspiegelung, Handgelenksoperationen).

  • Faszientechniken

    Schließen

    Bei der Therapie der Faszien (Bindegewebe) handelt es sich um eine spezielle Technik, durch die das Bindegewebe und Faszien der behandelter Struktur beinflusst wird. Besonders bei der Beeinflussung des physiologischen Heilungsverlaufs akuter Verletzungen von Muskeln, Sehnen oder Bändern kann dieser Therapie als Teil der manuelle Therapie wirkungsvoll eingesetzt werden.

    Ihre Therapeuten

    Vanessa Morris

    Physiotherapeutin, Manual-, Sporttherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: morris@physiomed-pb.de

    Sabrina Nolte

    Physiotherapeutin, Manual Therapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: nolte@physiomed-pb.de

    Patric Herrmann

    Physiotherapeut, Lymphtherapeut

    E-Mail: herrmann@physiomed-pb.de

    Rainer Kirchhoff

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Jacqueline Peuker

    Physiotherapeutin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Henk Jacobs

    Dipl. Physiotherapeut, MaHM (Health Management), Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: jacobs@physiomed-pb.de

    Joachim Glunz

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Anja Bergelt

    Physiotherapeutin, Os­teo­pa­thin, Heilpraktikerin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Andrea Loose

    Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • Heilpraktiker für Physiotherapie (sektoraler Heilpraktiker)

    Schließen

    Definition: Der "sektorale Heilpraktiker auf dem Gebiet der Physiotherapie" übt in seinem Fachgebiet eine eigenverantwortlich heilkündliche tätigkeit aus, soweit der Physiotherapeut bei dieser Tätigkeit die tatsächlichen und rechtlichen Voraussetzungen eines Heilpraktikers erfüllt. Das klassische Modell kennen Sie: Der Physiotherapeut führt Behandlungen NACH ärztlicher Verordnung aus. Der Heilpraktiker für Physiotherapie führt physiotherapeutische Behandlungen OHNE ärztliche Verordnung durch. Die Leistung steht als Ergänzung zum klassischen Angebot und bedeutet mehr Entscheidungsfreiheit für Sie. Die Art und Qualität der physiotherapeutischen Behandlung bleibt davon unberührt.

    (Selbstzahlerleistung)

    Ihre Therapeuten

    Henk Jacobs

    Dipl. Physiotherapeut, MaHM (Health Management), Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: jacobs@physiomed-pb.de

    Anja Bergelt

    Physiotherapeutin, Os­teo­pa­thin, Heilpraktikerin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Rainer Kirchhoff

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Joachim Glunz

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Vanessa Morris

    Physiotherapeutin, Manual-, Sporttherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: morris@physiomed-pb.de

    Sabrina Nolte

    Physiotherapeutin, Manual Therapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: nolte@physiomed-pb.de

    Ingeborg Reitemeier

    Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Andrea Loose

    Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Jürgen Bendig

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • Heißluft

    Schließen

    Therapie mit gestrahlter (Infrarot) Wärme.

  • Isokinetik

    Schließen

    Bei einer isokinetischen Diagnostik oder einem isokinetischen Training kann ein Test oder ein Training bei konstanter Bewegungsgeschwindigkeit mit permanent angepasstem Widerstand durchgeführt werden. Das heißt, der Widerstand des Isokionetikgerätes passt sich an die jeweils aufgewandte Kraft des Trainierenden an, was eine optimale Belastung der Muskulatur in jeder Winkelstellung ermöglicht. Der Einsatz der Isokinetik in der Therapie und im Training sorgt somit für eine optimalen Trainingseffekt der Muskulatur bei gleichzeitig größtmöglicher Schonung der Gelenke. Außerdem ermöglicht der Computer eine genaue Dosierung von Belastungsintensität und Pausenzeiten und gibt dem Patienten stetiges Bio-Feedback. Das isokinetische Training soll mit einer funktionell orientierten manuellen Physiotherapie oder Physiotherapie an Geräten kombiniert werden. Aufeinander abgestimmt, ergeben solche Therapiekombinationen immer einen deutlich höheren Therapieeffekt und einen schnelleren Fortschritt im Genesungsprozess.

    (Selbstzahlerleistung)

  • Kälte

    Schließen

    Kälte wird eingesetzt zur Vermeidung von Schwellungen kurz nach Verletzungen und Operationen, bei Schmerzen, z.B. akuten Rheumaschüben, bei Lähmungen (z.B. Eistauchbädern bei spastischen und Eisabtupfungen bei schlaffen Paresen). Kälte kann Schmerzen durch eine Herabsetzung der Nervenleitgeschwindigkeit und Dämpfung der Aktivität von Schmerzrezeptoren (Nozi-zeptoren) hemmen.

  • Kinesio- oder Medi-Tape

    Schließen

    Kinesiotape oder Medi-Tape ist ein elastisches Pflaster welches an ausgewählte Strukturen wie Muskeln, Bänder, Faszien, Gelenke und Hautareale angebracht wird. Es wirkt schmerzlindernd und heilend, indem es das Gewebe entlastet und die Durchblutung und Lymphzirkulation fördert. Außerdem kann es an Muskulatur unterstützen um Spannung zu reduzieren oder Spannung zu erhöhen. Gelenke können stabilisiert werden ohne das Bewegungsausmaß einzuschränken. Diese Art von Tape ist eine effektive Methode um gewünschte Therapieerfolge zu unterstützen und im Idealfall schneller zu erreichen.

    (Selbstzahlerleistung)

    Ihre Therapeuten

    Stefanie Ebbers

    Physiotherapeutin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Joachim Glunz

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Rainer Kirchhoff

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Vanessa Morris

    Physiotherapeutin, Manual-, Sporttherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: morris@physiomed-pb.de

    Patric Herrmann

    Physiotherapeut, Lymphtherapeut

    E-Mail: herrmann@physiomed-pb.de

    Henk Jacobs

    Dipl. Physiotherapeut, MaHM (Health Management), Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: jacobs@physiomed-pb.de

    Sabrina Nolte

    Physiotherapeutin, Manual Therapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: nolte@physiomed-pb.de

    Julia Hiltrop

    Physiotherapeutin, Manual Therapeutin

    E-Mail: hiltrop@physiomed-pb.de

    Jacqueline Peuker

    Physiotherapeutin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Jürgen Bendig

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • Manuelle Lymphdrainage

    Schließen

    Mit speziellen Griffen wird das Lymph- und Venengefäßsystem entstaut. Nach verletzungs- und operationsbedingten Schwellungen oder bei rheumatischen Gelenkerkrankungen wirkt die manuelle Lymphdrainage durch den Abbau der Schwellung (ödemresorbtion) auch schmerzlindernd. Nach der Lymphdrainage wird in den meisten Fällen eine Kompression mittels einer Bandagierung oder eines Kompressionsstrumpfes angelegt (z.B. bei Lipödem, M. Sudeck, Tumoren mit Lymphknotenentfernung, rheumatischen und traumatischen Erkrankungen).

  • Manuelle Therapie

    Schließen

    Die Manuelle Therapie ist eine Untersuchungs- und Behandlungstechnik, die sich mit Funktionsstörungen am Haltungs- und Bewegungsapparat befasst. Es werden sowohl passive, mobilisierende Techniken als auch aktive Übungen zur Stabilisation und Belastbarkeitserhöhung durchgeführt. Die Belastbarkeit von instabilen Gelenken wird durch Kräftigung der gelenkumgebenden Muskulatur und Koordinationsschulung gesteigert.

    Ihre Therapeuten

    Henk Jacobs

    Dipl. Physiotherapeut, MaHM (Health Management), Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: jacobs@physiomed-pb.de

    Joachim Glunz

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Rainer Kirchhoff

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Vanessa Morris

    Physiotherapeutin, Manual-, Sporttherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: morris@physiomed-pb.de

    Sabrina Nolte

    Physiotherapeutin, Manual Therapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: nolte@physiomed-pb.de

    Julia Hiltrop

    Physiotherapeutin, Manual Therapeutin

    E-Mail: hiltrop@physiomed-pb.de

    Anja Bergelt

    Physiotherapeutin, Os­teo­pa­thin, Heilpraktikerin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Alexandra Müller

    Physiotherapeutin, Manual Therapeutin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Jürgen Bendig

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • Massage

    Schließen

    Klassische Massage:
    Als überwiegend muskuläre Massageform wirkt sie muskelentspannend, schmerzlindernd, durchblutungssteigernd und entstauend auf die behandelten Körperteile.
    Reflexzonentherapie:
    Die verschiedenen Formen der Bindegewebs-, Segment-, Periost- (Periost = Knochenhaut) oder Colonmassage (Colon = Dickdarm) machen sich zunutze, dass über Nerven- und Reflexbahnen Einfluss auf innere Organe, sowie auf den gesamten Körper genommen werden kann, um beispielsweise eine Schmerzlinderung oder eine Spannungsveränderung des Bindegewebes zu erreichen.

  • Mc-Kenzie Therapie

    Schließen

    Die Mc-Kenzie Therapie ist eine Therapiemöglichkeit nach u.a. einem Bandscheibenvorfall. Robin McKenzie, ein Neuseeländischer Physiotherapeut, entwickelte eine Behandlungsmethode, um die lädierte Bandscheibe "zurückzudrängen" und die Bandscheibe an der gerissenen Stelle vernarben zu lassen. Mit dieser Behandlungsmethode sind lt. McKenzie 94 % der akuten "Hexenschüsse" zu behandeln. Dem Patienten werden verschiedene Lagerungshaltungen beigebracht, mit denen er sich auch später selbst helfen kann. Die Lagerungshaltungen gehen am Anfang meistens ins Hohlkreuz hinein und entlasten durch den biomechanischen Druck auf der Bandscheibe, die gefährdete Nervenwurzel. Diese Therapieform ist besonders gut für den ganz akuten Bandscheibenpatienten geeignet.

    Ihre Therapeuten

    Henk Jacobs

    Dipl. Physiotherapeut, MaHM (Health Management), Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: jacobs@physiomed-pb.de

    Rainer Kirchhoff

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Jürgen Bendig

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • Medizinische Trainingstherapie / Medizinisches Aufbautraining

    Schließen

    Bei chronischen Erkrankungen oder nach Unfällen und operativen Eingriffen (z.B. Kreuzbandriss im Kniegelenk) wird ein Funktionstraining an medizinischen Trainingsgeräten durchgeführt. In Abhängigkeit von der körperlichen Belastbarkeit und den Bewegungsdefiziten legt der Physiotherapeut gemeinsam mit dem Patienten ein individuelles Trainingsprogramm fest. Unter Anleitung und Kontrolle des Therapeuten können muskuläre und koordinative Schwächen sowie Störungen der Gelenkbeweglichkeit ausgeglichen werden. Weitere therapeutische Wirkungen bestehen in der Verbesserung der Funktion des Atmungs-, Herz-, Kreislauf- und Stoffwechselsystems.

  • Naturmoor Fango

    Schließen

    Für die Behandlung mit geleiteter Wärme benutzen wir Einmal-Packungen mit Naturmoor (Warmpackungen mit Peloiden (z. B. Fango, Schlick oder Moor).

  • Osteopatisch orientierte Physiotherapie

    Schließen

    Ganzheitliches Physiotherapiekonzept zur Beurteilung und Behandlung von Funktionsstörungen nach osteopathischen Gesichtspunkten.

    (Selbstzahlerleistung)

    Ihre Therapeuten

    Anja Bergelt

    Physiotherapeutin, Os­teo­pa­thin, Heilpraktikerin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Henk Jacobs

    Dipl. Physiotherapeut, MaHM (Health Management), Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: jacobs@physiomed-pb.de

    Rainer Kirchhoff

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Jürgen Bendig

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • PNF-Methode

    Schließen

    Für Erwachsene mit neurologischen, orthopdischen der chirurgischen Erkrankungen kann die PNF-Methode (= Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) als umfassende und ganzheitliche Behandlungsmethode angewendet werden. Die Behandlungsverfahren erleichtern Bewegungen, indem sie Bewegungsfühler (Propriozeptoren), Reflexe und Gleich-gewichtsreaktionen stimulieren und in die Bewegungsaktivierung mit einbeziehen. Die PNF-Methode erleichtert durch Wahrnehmungsschulung dem neurologischen Patienten den Zugriff auf seine Bewegungsreserven. Die Therapeuten geben gezielte Hilfestellungen zum (Wieder)-Erlernen von Alltagsaktivitäten wie z.B. Gehen, oder die Tasse zum Mund führen, etc.. Krankheitsbedingte Bewegungsmuster (z.B. Spastik) werden gehemmt, physiologische Haltungen und Bewegungen angebahnt (z.B. bei: Schlaganfall, Multiple Sklerose, M. Parkinson, Quer-schnittslähmungen, Koordinationsstörungen, etc.).

  • Sportphysiotherapie

    Schließen

    Sportverletzungen werden mittels Analyse des Verletzungsvorganges diagnostiziert und behandelt. Das Ziel ist es nach einer Verletzung mittels einer optimalen Ein- und Nachstellung der Belastung baldmöglichst wieder die für den Sport maximale Belastbarkeit zu erreichen.

    Ihre Therapeuten

    Henk Jacobs

    Dipl. Physiotherapeut, MaHM (Health Management), Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: jacobs@physiomed-pb.de

    Vanessa Morris

    Physiotherapeutin, Manual-, Sporttherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: morris@physiomed-pb.de

    Joachim Glunz

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Patric Herrmann

    Physiotherapeut, Lymphtherapeut

    E-Mail: herrmann@physiomed-pb.de

    Stefanie Ebbers

    Physiotherapeutin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Jacqueline Peuker

    Physiotherapeutin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Madeleine Geisen

    Physiotherapeutin B.Sc.

    E-Mail: geisen@physiomed-pb.de

    Jürgen Bendig

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • Viszerale Osteopathie

    Schließen

    Die inneren Organe können Funktionsstörungen am Skelettsystem hervorrufen. Dies kann mittels Techniken der viszeralen Osteopathie positiv beeinflusst werden.

    Ihre Therapeuten

    Anja Bergelt

    Physiotherapeutin, Os­teo­pa­thin, Heilpraktikerin

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Henk Jacobs

    Dipl. Physiotherapeut, MaHM (Health Management), Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: jacobs@physiomed-pb.de

    Vanessa Morris

    Physiotherapeutin, Manual-, Sporttherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: morris@physiomed-pb.de

    Sabrina Nolte

    Physiotherapeutin, Manual Therapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: nolte@physiomed-pb.de

    Jürgen Bendig

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

  • Wärme

    Schließen

    Entfaltet ihre Wirkungen im Sinne einer Schmerzdämpfung und Durchblutungs- bzw. Stoffwechselsteigerung. Eine Muskel-entspannung (Muskeldetonisierung) und Verbesserung der Elastizität von bindegewebigen Strukturen kann erreicht werden. Ein nicht zu unterschätzender Nebeneffekt ist die erholende Wirkung (vegetativ/psychische Entspannung). Wärme wird eingesetzt bei Schmerzen im Bereich der Bewegungs- oder inneren Organe oder zur Entspannung, z.B. bei Muskelverspannungen.

Icon

Schulter

Klicken Sie auf die jeweilige Kategorie, um mehr zu erfahren und Ihre Therapeuten anzuzeigen

  • Impingementsyndrom

    Schließen

    Am Schultergelenk werden häufig subacromiale (unterhalb des Schulterdaches) Schmerzen diagnostiziert. Diese werden als Impingementsyndrom bezeichnet, was bedeutet, dass eine Struktur unter dem Schulterdach eingeklemmt wird. Heutzutage wird ein subacromiales Impingement als ein Symptom gesehen, wobei es gilt, die Ursache dieser Symptome ausfindig zu machen. Es wird angenommen, dass eine akute oder langzeit Überlast vom 'Weichteilgewebe" in der Region zu diesen subacromialen Beschwerden führen kann. Sie entstehen meistens zusammen mit lokalen Gewebeschäden und aseptischen Entzündungen mit Schwellungen und Schmerzen. Die Untersuchungen zeigen allerdings, dass die Ursache häufiger eine Tendinose (Unterbrechung der Kontinuität des Sehnengewebes) als eine Sehnenentzündung ist (Khan et al., 2002).

    Nach den aktuellen Erkenntnissen können Tendopathien von Sehnen schließlich zu Rupturen der Rotatorenmanschette führen (Stevenson & Trojian, 2002).

    Neer (1972) hat drei Stadien des Impingements beschrieben.

    1. In der Stufe I gibt es eine aseptische (keimfreie) Entzündung: Diese Stufe ist öfters bei Patienten zu sehen, die jünger als 25 Jahre sind.
    2. In der Stufe II_gibt es eine Fibrosierung und irreversible (nicht umkehrbare) Veränderungen in der Sehne: Diese Phase tritt vor allem bei Patienten im Alter von 25-40 Jahren auf.
    3. Stufe III wird im Allgemeinen bei Patienten älter als 40 Jahre gesehen. In diesem Stadium tritt häufig ein Sehnenriß auf, nachdem bereits eine seit längerer Zeit vorhandene Fibrose (Krankhafte Veränderung vom Bindegewebe) und Tendinopathie (Sehnenschmerzen) der Sehne bestanden.

      
    • Therapeutische Intervention

    Die Physiotherapie wie in der Literatur beschrieben, umfasst Kräftigungsübungen für die Rotatorenmanschette und Schulterblattmuskulatur. Zusätzlich sollen verkürzte_Muskeln gedehnt werden. Diese Maßnahmen sorgen für eine Verbesserung der Bewegungsabläufe im Schultergelenk, u.a. durch eine Caudalisierung (Absenkung) des Schulterkopfes.

    • Unsere Leistungen, um Sie bei Ihren Zielen zu unterstützen

      • Manuelle Therapie
      • Medizinische Trainingstherapie (KG Gerät)

    Quelle(n): - KNGF Evidence Statement Subacromiale klachten, Nederlands tijdschrift voor fysiotherapie, 2011; nr 1.
    - Khan KM, CookJL, Kannus P, Maffulli N, Bonar SF. Time to abandon the ‘tendinitis’ myth. BMJ. 2002;324(7338):626-7.
    - Stevenson JH, Trojian T. Evaluation of shoulder pain. J Fam Pract. 2002;51(7):605-11.
    - Neer CS. 2nd. Anterior acromioplasty for the chronic impingement syndrome in the shoulder: a preliminary report. J Bone Joint Surg Am. 1972;54(1):41-50.

Icon

Lunge

Klicken Sie auf die jeweilige Kategorie, um mehr zu erfahren und Ihre Therapeuten anzuzeigen

  • COPD

    Schließen

    Zusätzlich zu der medizinischen Behandlung von Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD), ist in den letzten Jahren mehr Aufmerksamkeit für nicht-medikamentöse Formen der Behandlung entstanden. Dieser Trend findet sich in mehreren internationalen Richtlinien über der Behandlung von COPD zurück. COPD wird heutzutage als "systemische" Krankheit betrachtet, bei der Bewegungsmangel, Fehlernährung, Entzündungen und oxidativer Stress berücksichtigt werden müssen. Diese Faktoren führen zu Muskelschwäche, Beeinträchtigung der Lebensqualität und Verringerung der körperlichen Leistungsfähigkeit.

    Ergebnisse von randomisierten, kontrollierten Studien (RCTs) zeigen, dass Physiotherapie und im Besonderen Ausdauer- und Krafttraining der peripheren und Atemmuskulatur, eine positive Auswirkung für Patienten mit COPD haben.

    Atem- und Lungenphysiotherapie haben als integrierte Bestandteile der individuellen Gesamtbehandlung das Ziel, die Symptome zu reduzieren, den funktionellen Status zu verbessern und die Teilnahme am Leben zu erhöhen.

     

    Physiotherapie bei Patienten mit COPD richtet sich auf zwei wichtige Symptombereiche:

    1. Dyspnoe, die reduzierte körperliche Leistungsfähigkeit und Bewegungsmangel,
    2. Beeinträchtigter Mucus (Schleim) Abtransport.
       

    Ein wichtiges Ziel ist die Verbesserung der Qualität des Lebens. Um dieses zu erreichen ist Einsicht in die Ziele der gestellten Therapieaufgaben eine wichtige Komponente. Deswegen ist die physiotherapeutische Beratung eines der Schwerpunkte während der Behandlung. Das Ziel der Beratung ist, die jeweiligen Patienten zu begleiten und zu motivieren, die Therapieaufgaben im täglichen Leben zu integrieren (Compliance).

    Ihre Therapeuten

    Joachim Glunz

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Ingeborg Reitemeier

    Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Andrea Loose

    Physiotherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Patric Herrmann

    Physiotherapeut, Lymphtherapeut

    E-Mail: herrmann@physiomed-pb.de

    Madeleine Geisen

    Physiotherapeutin B.Sc.

    E-Mail: geisen@physiomed-pb.de

Icon

Wirbelsäule

Klicken Sie auf die jeweilige Kategorie, um mehr zu erfahren und Ihre Therapeuten anzuzeigen

  • Rückenschmerzen

    Schließen

    Rückenschmerzen können auf mehrere Arten systematisiert werden. Gerade weil es viele Arten von Rückenschmerzen gibt, ist die Gliederung besonders wichtig. Sicher wenn man berücksichtigt, dass sich je nach Klassifizierung auch die Art der Behandlung verändert. Wir handhaben in unserer Praxis folgende Einteilung:

    • Akute spezifische Rückenschmerzen

    • Akute a-spezifische Rückenschmerzen

    • Chronische spezifische Rückenschmerzen

    • Chronische a-spezifische Rückenschmerzen

    jeweils mit

    • einem normalen Heilungsverlauf.
    • einem abnormen Heilungsverlauf ohne der Heilung beeinflussender tertiärer Faktoren (u.a. Viszeral, Psychosozial).
    • einem abnormen Heilungsverlauf mit der Heilung beeinflussender tertiärer Faktoren (u.a. Viszeral, Psychosozial).

    Es gibt viele nationale und internationale Behandlungsleitlinien welche sich an den momentanen Stand der wissenschaftlichen Kenntnisse orientieren. Die zu dieser Zeit in Deutschland führende Leitlinie, bei der Behandlung von Rückenschmerzen, ist die „Patientenleitlinie Kreuzschmerz“. In dieser deutschen Leitlinie ist der momentan aktuelle wissenschaftliche Standard zur Behandlung von Rückenschmerzen ersichtlich.

    http://www.leitlinien.de/nvl/kreuzschmerz/Rückenschmerzen

    Weitere Informationen über Rückenschmerzen finden Sie unter folgendem Link:

    http://www.gesundheitsinformation.de/kreuzschmerzen.2378.de.html

    • Unsere Leistung um Sie bei Ihren Zielen zu unterstützen

      • Allgemeine Physiotherapie (KG)

      • Manuelle Therapie (MT)

      • Medizinische Trainingstherapie (KG Gerät)

    • Ihr Therapeut

      • Alle unsere Therapeuten behandeln Ihren Rücken anhand der in unserer Praxis erstellten, praxisspezifischen Leitlinien.

Icon

Becken

Wir werden Ihnen demnächst Informationen über Beckenproblematiken bereitstellen. Diese Informationen basieren auf wissenschaftlichen Kenntnissen und werden während Ihrer Therapie in unserer Praxis, mithilfe unserer Erfahrung an Ihre Ziele angepasst. Einige unserer Physiotherapeuten haben eine spezielle Zusatzausbildung im Umgang mit Beschwerden im Becken- und Beckenboden abgeschlossen. Diese Kollegen sind die bevorzugten Ansprechpartner für Beschwerden wie Stuhl- oder Harninkontinenz oder Beckenschmerzen während oder nach der Schwangerschaft.

Icon

Knie

Demnächst finden Sie an dieser Stelle unsere Leistungen bei Knieverletzungen und Kniebeschwerden.

Klicken Sie auf die jeweilige Kategorie, um mehr zu erfahren und Ihre Therapeuten anzuzeigen

  • Vorderes Kreuzband

    Schließen

    Demnächst finden Sie an dieser Stelle unsere Leistungen bezüglich Verletzungen des vorderen Kreuzbandes. Wir verfolgen bei unseren Therapieansätzen zunächst die wissenschaftlichen Nachweise für die bestmögliche Therapie und kombinieren diese mit Ihren Zielen unserer langjährigen Erfahrung. Leider sind für viele Knieverletzungen wenig wissenschaftliche Nachweise vorhanden, so dass wir in solch einem Fall, Ihre Ziele und unsere Erfahrung mit den unterschiedlichen Verletzungen als Leitlinie nehmen.

    Ihre Therapeuten

    Vanessa Morris

    Physiotherapeutin, Manual-, Sporttherapeutin, Heilpraktikerin Physiotherapie

    E-Mail: morris@physiomed-pb.de

    Henk Jacobs

    Dipl. Physiotherapeut, MaHM (Health Management), Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: jacobs@physiomed-pb.de

    Joachim Glunz

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Rainer Kirchhoff

    Physiotherapeut, Manual-, Sporttherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie

    E-Mail: info@physiomed-pb.de

    Madeleine Geisen

    Physiotherapeutin B.Sc.

    E-Mail: geisen@physiomed-pb.de

    Patric Herrmann

    Physiotherapeut, Lymphtherapeut

    E-Mail: herrmann@physiomed-pb.de

Icon

Fuß

An dieser Stelle finden Sie demnächst unsere Leistungen in der Krankengymnastik bei Beschwerden und Verletzungen am Fuß.

Klicken Sie auf die jeweilige Kategorie, um mehr zu erfahren und Ihre Therapeuten anzuzeigen